Die  Erzählnacht war  sehr  schön. Es  waren sehr schöne  Geschichten. Ich  fand  es  cool  mit  den  Caxixi. Es  war  toll  als  wir  fangen  gemacht  haben. Es  war  super  das wir  so  lange  wach  geblieben  sind.  Ich  habe  das  Latte Igel  sehr  genossen.  Am  Abend  fand  ich  es  cool  zu  basteln.  Am  Morgen fand  ich  das  Frühstück  lecker.  Ich  habe nur  eine  Viertel  stunde  gelesen.  Ich  habe  5  Stunden geschlafen

Ella Malou

Ich bin mit Wim und mit Rachi mit dem Auto zur Schule gefahren, weil wir sehr viel Gepäck hatten. Danach haben wir Geschichten mit Musik gehört. In beiden Geschichten ist es um die Farben gegangen. Die Erzählerin hat auch gesungen Als die Geschichten fertig waren haten wir die Matrazen  zu Frau Csako rüber gezogen. Danach waren wir nach draussen gegangen und haten ein Frisbee-Hetzi geschpielt. Nach dem Spiel gingen wir ins Lererzimmer. Dort musten wir den Geschmack von grünem und rosarotem Pudding erkenen. Es war Vanille-Pudding. Ich habe dazu noch einen Sack Schleckzeug mit gebracht.

Lio

Als wir reingekommen sind haben wir die Matratze angezogen. Dan als alle Kinder da waren und die Eltern gegangen waren haben wir Geschichten von Judith Kläy gehört eine Geschichte hiess sag mir wie ist Afrika und die andere hiess die Diebin des Lächelns. Danach sind wir raus gegangen und haben mit dem Freesbee ein Spiel gespielt. Nach dem Spiel sind wir ins Lehrerzimmer gegangen und Vanillecreme gegessen. Nach dem Dessert haben wir eine Botschaft von Latte Igel gekriegt. Daniel hat uns die Nachricht vorgelesen. Dort stand drauf das sie in einer Höhle von Bärenkönig Bantur gefangen sind und wir sie befreien müssen. Zum Thema Farben zeichneten wir grosse Plakate mit Händen, Füssen und Mund, stellten Zauberzwirbel her und knüpften Freundschaftsbändeli. Durch unsere Hilfe kamen Latte und Tjum aus dem Käfig. Danach gingen wir ins Bett und lasen noch lange mit den Taschenlampen in unseren Büchern.

Mattia

Ich  war  an  der  Erzählnacht. Am   Abend  kam  Frau  Kläy. Sie  erzählte  uns schöne  Geschichten. Die  Tochter  von  Frau Kläy  war  auch  dabei.  Sie sangen  auch  dazu, und  spielten  auch  noch  Instrumente, zum  Beispiel Gitarre , Trommel , Daumenklavier  und  so  weiter  und  so  fort. Danach  bastelten  wir  auch  noch  Bändeli  und  zeichneten  auch  mit  Mund, Hände  und  Füsse. Bevor  wir  ins  Bett  gingen  zügelten  die  Jungs  in  Frau  Csàko`s  Schulzimmer. Am  Abend  durften  wir  noch  lesen. Es  War  mega  cool. Ich hoffe  dass  ich  wieder  mal  so  etwas  Schönes  erleben  kann.

Shana

   

Aktuelles GESLOR

   
Copyright © 2018 | GESLOR Gemeinsame Schulstrukturen Langendorf, Oberdorf und Rüttenen
Schulhausstrasse 6 | 4513 Langendorf | SCHWEIZ
info@geslor.ch +4132 624 10 21 | All Rights Reserved | IMPRESSUM